Start >> Stadt & Politik >> Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen

Kommunal- und Europawahlen am 26. Mai 2019 (18. Februar 2019)

Bereits heute wirft die Doppelwahl in Baden-Württemberg ihre Schatten voraus: Am 26. Mai 2019 findet neben der Europawahl auch die Kommunalwahl statt – dies bedeutet für die Gemeinden und Landkreise eine Vielzahl an organisatorischen Aufgaben, die im Vorfeld zu bewältigen sind.   In Baden-Württemberg werden bei der Kommunalwahl in 35 Landkreisen die Kreisräte und in 1.101 Städten und Gemeinden die Gemeinderäte gewählt. In den Städten mit Ortschaftsverfassung, zu denen auch die Kreisstadt Tauberbischofsheim zählt, sind zudem noch die Ortschaftsräte zu wählen. 2014 war dies in etwa 1.640 Ortschaften der Fall.   In Tauberbischofsheim sind dabei insgesamt 18 Gemeinderäte sowie in allen sechs Ortsteilen zusammen 28 Ortschaftsräte zu wählen. In einem ersten Schritt sind daher zunächst Bewerberinnen und Bewerber für diese sieben Gremien zu finden. Dies ist Aufgabe der Parteien und Wählervereinigung, welche dazu aufgefordert werden, Wahlvorschläge für diese Wahlen einzureichen.   Bekanntmachung erscheint am 20. Februar In diesem Zusammenhang wird die Stadt Tauberbischofsheim in ihrem Mitteilungsblatt vom 20. Februar 2019, das an die Haushalte der Kreisstadt verteilt wird und über die städtische Homepage sowie als Newsletter kostenfrei abrufbar ist, die Wahl des Gemeinderats und der Ortschaftsräte öffentlich bekanntmachen. Der Inhalt dieser Bekanntmachung ist entscheidend für alle Parteien und Wählervereinigungen, die vorhaben, Wahlvorschläge für den Gemeinderat oder Ortschaftsrat bei der Stadtverwaltung einzureichen. Am Tag nach der öffentlichen Bekanntmachung, also am 21. Februar 2019, beginnt die Einreichungsfrist. Wahlvorschläge können dann bis zum 28. März 2019, 18 Uhr, schriftlich bei der Stadt Tauberbischofsheim eingereicht werden. Nähere Informationen hierzu gibt die Öffentliche Bekanntmachung, die ab 20. Februar 2019 auch auf unserer Homepage abgerufen werden kann.   Wahlhelfer - Ehrenamt auf Zeit Für den eigentlichen Wahltag werden in Tauberbischofsheim weit über 150 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer benötigt. Je nach zeitlicher Verfügbarkeit können diese Helfer bevorzugt ganztägig (2-schichtig) aber teilweise auch nur abends eingesetzt werden: Neben den Mitgliedern in einem Wahlvorstand, die in einem der Wahllokale auch tagsüber tätig sind, sucht die Stadt zusätzlich noch sogenannte Hilfskräfte für die Auszählung bzw. die EDV-technische Erfassung der Stimmzettel nach Abschluss der Wahlhandlung. Nur so kann gewährleistet werden, dass die vier unterschiedlichen Wahlen (Europa-, Kreistags-, Gemeinderats- und Ortschaftsratswahlen) schnell und reibungslos über die Bühne laufen können.   Die Stadt Tauberbischofsheim ist deshalb auf die tatkräftige Unterstützung von engagierten Bürgerinnen und Bürgern angewiesen. Die Wahlhelfer müssen am Wahltag, dem 26. Mai 2019, mindestens 18 Jahre alt sein und ihren Hauptwohnsitz im Gemeindegebiet haben. Vor dem Einsatz am Tag der Wahl wird für alle Wahlhelfer eine Schulung durch die Stadtverwaltung durchgeführt.   Sowohl für die Schulung als auch die ehrenamtliche Tätigkeit am Wahltag selbst erhalten die Wahlhelfer eine ehrenamtliche Entschädigung. Entsprechend der städtischen Entschädigungssatzung werden dabei mindestens 20,- € für den Besuch einer Schulung und für den Einsatz am Wahltag bzw. in der Wahlnacht zusätzlich bis zu 70,- € (je nach Dauer) ausgezahlt.   Die Stadt Tauberbischofsheim freut sich über alle Bürgerinnen und Bürger, die Interesse an der Übernahme einer Tätigkeit als freiwilliger Wahlhelfer/in haben.   Melden Sie sich einfach bei uns! Gerne beantworten wir auch Ihre Fragen.
mehr...

Kontakt

Frau Susanna Blum

Pressesprecherin

Marktplatz 8
97941 Tauberbischofsheim
Telefon 09341/803-26
Fax 09341/803-726
Gebäude: Rathaus
Raum: R-025
Aufgaben:

Pressestelle