Start >> Stadt & Politik >> Bürgerstiftung >> Aktuelle Projekte

Aktuelle Projekte

Aktuelle Projekte der Bürgerstiftung

Die Bürgerstiftung der Stadt Tauberbischofsheim unterstützt derzeit folgende Projekte:

Anschaffung von Defibrillatoren für Tauberbischofsheim und in den Ortsteilen

In Zusammenarbeit mit dem Lions Club Tauberbischofsheim hat die Stadt Tauberbischofsheim eine Bestandsaufnahme aller aktuellen Defibrillatoren im Stadtgebiet erstellt sowie einen Informations-Flyer mit den wichtigsten Informationen rund um die Defibrillatoren zusammengetragen. Viele Unternehmen und Organisationen im Stadtgebiet stellen bereits einen „Defi“ zur Verfügung. Jedoch fehlen noch einige Geräte, um eine flächendeckende Ausstattung in der Kernstadt und den Ortsteilen Dittigheim, Impfingen, Hochhausen sowie in Dittwar zu schaffen. Hierzu sucht die Stadt über ihre Bürgerstiftung Menschen, die mithelfen wollen, Defibrillatoren an den noch fehlenden Standorten anzuschaffen und damit helfen, im Notfall Leben zu retten:

Rathaus Dittigheim
Grundschule Impfingen
Grünauer Hof Hochhausen
Feuerwehr Gerätehaus Dittwar
Drei Standorte in Tauberbischofsheim (u. a. Frankenbad)

Wir sind davon überzeugt, dass wir gemeinsam, mit Ihrer Unterstützung, die erforderliche Summe aufbringen werden. Es werden pro Defibrillator ca. 3.000,- € benötigt. Wenn Sie unser Projekt unterstützen möchten, können Sie eine Spende an die Bürgerstiftung der Stadt Tauberbischofsheim unter Angabe des Verwendungszwecks „Projekt Defibrillatoren“ an die Bürgerstiftung der Stadt Tauberbischofsheim überweisen.

Sanierung des Bismarckturms

Der Bismarckturm wurde bereits im Jahre 1903 von dem Verein der akademischen Ferienverbindung Tuberania errichtet und ist als Kulturdenkmal eingestuft.
Die Stadt Tauberbischofsheim als auch die Bürgerstiftung der Stadt Tauberbischofsheim haben an der Erhaltung und Sanierung des kulturellen Erbes der Stadt ein besonderes Interesse und haben sich daher zur Übernahme und Sanierung des Bismarckturms entschlossen.
Der Bismarckturm wurde der Stadt von dem Verein der akademischen Ferienverbindung Tuberania geschenkt. Die Sanierung des Bismarckturms wird über die Bürgerstiftung erfolgen.

Kultursommer Tauberbischofsheim

Im Jahr 2021, dem zweiten Jahr der Corona-Pandemie, hat sich die Stadt Tauberbischofsheim für ein Kulturförderprogramm des Landes beworben. Dabei sollte vorwiegend einheimischen Künstlern die Möglichkeit zu einem Restart nach der Pandemie gegeben werden. Die Stadt wollte über das Förderprogramm eine mobile Außenbühne mit Dach sowie wasserfeste Lichttechnik und Basis-Tontechnik kaufen. Die Bühne sollte dann drei Monate (Juni-August) z. B. im Klostergarten stehen, so dass dort immer wieder lokale Künstler auftreten können. 

Das Förderprogramm war 2021 völlig überzeichnet und Tauberbischofsheim war leider nicht bei den ausgewählten Kommunen. Dennoch konnte aus eigener Kraft dann ein Sommerprogramm mit einer Leihbühne und unter Einbindung vieler Plätze der Innenstadt auf die Beine gestellt werden. Dieses Programm, das unsere Innenstadt belebt, soll nun verstetigt werden, sodass jeden Sommer in Tauberbischofsheim Kultur im Freien möglich sein wird. Dazu braucht die Stadt die oben genannte Bühne und Technik sowie langfristig noch mehr der bereits gespendeten Stakkis. Bei Freiluftveranstaltungen ist das Wetter immer ein hohes Risiko, sodass auch sogenannte „Sockelbeträge“ an Gage für Künstler eingerechnet werden müssen, falls eine Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden muss.

Das Projekt „Kultursommer Tauberbischofsheim“ soll von der Bürgerstiftung der Stadt Tauberbischofsheim unterstützt werden. Gesucht werden Spender*innen, die das Projekt unterstützen möchten. Denkbar ist eine Einzelspende, aber auch eine Spende mit dem Verein, Club oder Freunden. 

Nähere Informationen zu dem Projekt erteilt Frau Dr. Sabine Münch,
Tel: (09341) 803945, E-Mail: sabine.muench@tauberbischofsheim.de

Förderprogramm "Schwimmen lernen lohnt sich"

Schwimmen macht Spaß, ist gesund und kann Leben retten! Dennoch können ein Drittel der schulpflichtigen Kinder in Deutschland nicht schwimmen. Diese Kinder sind besonders in Bädern und an Gewässern großen Gefahren ausgesetzt. Der frühzeitige Besuch eines Schwimmkurses ist deshalb dringend anzuraten. Die Bürgerstiftung unterstützt dieses Anliegen und hat unter dem Motto „Schwimmen lernen lohnt sich!“ ein Förderprogramm aufgelegt, das für Tauberbischofsheimer Kinder den erfolgreichen Besuch eines Schwimmkurses zum Erlernen des Schwimmens belohnt.

Wer das Frühschwimmerabzeichen („Seepferdchen“) ab August 2012 ablegt, seinen Wohnsitz in Tauberbischofsheim hat und noch nicht 14 Jahre alt ist, erhält über die Erziehungsberechtigten von der Bürgerstiftung einmalig eine Förderung in Höhe von 20 Euro. Hier geht´s zum Flyer/Förderantrag (111 KB).

Fonds zur Begabtenförderung

Im Jahr 2008 hat Oskar Fuchs der Bürgerstiftung 11.000 Euro mit der Bestimmung zugestiftet, aus den Erträgen besonders begabte Personen aus dem Einzugsbereich Tauberbischofsheim zu fördern.
Der Stiftungsvorstand der Bürgerstiftung hat im Jahr 2011 die erste Förderung aus diesem Fonds für die AG „Naturwissenschaften im Wettbewerb“ des Matthias-Grünewald-Gymnasiums ausgesprochen. Die Mittel in Höhe von 900 Euro dienen der Beschaffung von Materialien und Geräten, die in der Grundausstattung der naturwissenschaftlichen Räume des Gymnasiums nicht vorhanden und aktuell für die Durchführung der einzelnen Projekte erforderlich sind.

Im Jahr 2014 hat Herr Fuchs den Fonds durch einer großzügigen Spende mit weiteren 14.000 Euro ausgestattet, wobei 4.000 Euro vom Lions Club stammen und 10.000 Euro von ihm selbst. Aus dem Fonds stehen nun jährlich bis zu 1.000 Euro für Zwecke des Fonds zur Begabtenförderung oder auch für sonstige, der Stiftungssatzung der Bürgerstiftung entsprechende gemeinnützige Zwecke zur Verfügung.
Der Förderpreis 2015 wurde an drei Nachwuchsfechter des Fecht-Club Tauberbischofsheim e.V. vergeben. Leonie Ebert, 15 Jahre alt, Rico Braun, 17 Jahre alt und Samuel Unterhauser, 18 Jahre alt, alle drei in 2015 gekürte Weltmeister ihrer Altersklasse, erhielten die Auszeichnung für ihre  herausragenden Leistungen im Fechtsport.

Im Jahr 2017 geht der Förderpreis an den 27jährigen afghanischen Asylbewerber Hashmatullah Mahmoodi. Herr Mahmoodi erhält die Förderung als Studienstipendium für seine Sprachausbildung an der Universität Würzburg. Die Anregung zu dieser Förderung kam vom Helferkreis Asyl aus Tauberbischofsheim. Die ehrenamtlichen Helfer um Herrn Reusch und Herrn Rödl haben Herrn Mahmoodi als bemerkenswerten jungen Mann kennen gelernt, der sich durch seine Bildung und seine soziale und interkulturelle Kompetenz sowie seinen unermüdlichen Einsatz als Dolmetscher und Ansprechpartner für den Helferkreis und die Geflüchteten sehr verdient gemacht hat. Nach Erlangen dieser Qualifikation strebt Herr Mahmoodi ein Fachstudium Soziale Arbeit an.

Kinder-Uni

Seit dem Jahr 2007 bietet die Bürgerstiftung mit finanzieller Unterstützung des Rotary-Clubs das Projekt „Kinder-Uni“ für Kinder vom Grundschulalter bis etwa zur 6. Klasse durch die Städtische Mediothek an. Mit diesen Veranstaltungen sollen den Kindern die Bereiche Wissenschaft und Technik spielerisch näher gebracht werden.

Die aktuellen Angebote der Kinder-Uni und des Kinder-Lab werden in der örtlichen Presse beworben.

Kreative Köpfe

Bereits seit dem Jahr 2007 wird mit Unterstützung örtlicher und regionaler Firmen über die Bürgerstiftung Tauberbischofsheim der erfolgreiche Ideenwettbewerb „Kreative Köpfe“ durchgeführt, der sich zum Ziel setzt, Jugendliche für das Thema „Technik“ zu begeistern. Auch im nächsten Jahr macht die Bürgerstiftung wieder mit. Bei dem Wettbewerb werden Schülerinnen und Schüler aus dem Umkreis bei ihrer Suche nach neuen, kreativen Ideen und Innovationen von den fördernden Unternehmen mit Rat und Tat, aber auch mit Know-how und Technik bestmöglich unterstützt. Die Leitung des Wettbewerbs liegt in den Händen von Frau Iris Lange-Schmalz, ILS Consulting & Training aus Igersheim.

Nähere Informationen zum Ideenwettbewerb siehe – Kreative Köpfe

Generation Plus

Seit April 2008 gibt es in Tauberbischofsheim das generationenübergreifende Angebot „GENERATION plus". Es wird vom Städtischen Jugendhaus veranstaltet und seit dem Jahr 2011 von der Bürgerstiftung gefördert.

Fonds zur Qualifizierung junger Mitbürgerinnen und Mitbürger

Im Jahr 2009 wurde bei der Bürgerstiftung der Spendenfonds „Qualifizierung/Ausbildungsförderung Junger Mitbürger“ eingerichtet. Ziel des Fonds ist u.a. die Verbesserung der Chancen junger Menschen am Arbeits- und Ausbildungsmarkt. Initiiert und finanziell ausgestattet wurde der Fonds durch Frisörmeister Jürgen Imhof, eine weitere finanzielle Ausstattung erfolgte durch KIWANIS sowie die Bürgerstiftung selbst.
Aus dem Fonds werden im Schuljahr 2016/2017 und 2018/2019 die Materialkosten für die Teilnahme an der Lernwerkstatt Bau-Hand-Werk finanziert. Den Handwerksunternehmen in der Region fehlt zunehmend der Nachwuchs. Um mehr Schüler für das Bauhandwerk zu begeistern, wurde die Lernwerkstatt ab dem Schuljahr 2017/2018 auch in Tauberbischofsheim angeboten. Kooperationsschule in Tauberbischofsheim ist das Schulzentrum am Wört. Die Lernwerkstatt in Tauberbischofsheim soll an drei Lernorten stattfinden: im Technikraum im Schulzentrum am Wört, in der Werkstatt Bautechnik der Gewerblichen Schule Tauberbischofsheim, in Handwerksbetriebe bzw. auf echten Baustellen. Die Lernwerkstatt ist ein außerschulisches Angebot, für welches sich die Schüler bewerben müssen. Bis zu 16 Schülerinnen und Schüler können teilnehmen.

Förderung des Ehrenamts - Jährlich Vergabe des Ehrenamtspreises

Aus Anlass seines 50. Geburtstages leistete Josef Morschheuser im Jahr 2005 eine Zustiftung in Höhe von 15.000 Euro zum Stiftungsvermögen der Bürgerstiftung. Dieser Betrag wurde innerhalb der Bürgerstiftung zweckgebunden als Grundstock zur Einrichtung eines Fonds zur Anerkennung des Ehrenamtes angelegt und daraus der jährliche Ehrenamtspreis vergeben. Die bisherigen Preisträger

Koldschmidt-Preis

Der 1981 in Wien verstorbene, ehemalige Schüler des Matthias-Grünewald-Gymnasiums Paul Koldschmidt hat in seinem Testament auch an die nachfolgenden Schülergenerationen des Gymnasiums gedacht. So wird seit 1987 aus den Zinserträgen seines Vermächtnisses dem besten Abiturienten eines jeden Jahrganges ein Studienaufenthalt in den USA ermöglicht.

Der Koldschmidt-Fonds wurde in voller Höhe in die 1999 gegründete Bürgerstiftung der Stadt eingelegt. Um das ursprüngliche Kapital erhalten zu können, stockt die Bürgerstiftung die Differenz aus dem Zinsertrag des Koldschmidt-Kapitals und der bisherigen Höhe des Stipendiums aus ihren sonstigen Erträgen auf. Die bisherigen Preisträger

Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern

..., die sich in der Anschlussunterbringung in Tauberbischofsheim befinden

Eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe für Tauberbischofsheim ist die Integration der Flüchtlinge und Asylbewerber, die in Tauberbischofsheim bleiben können.
Für diesen Personenkreis steht ein Budget bereit, aus welchem Maßnahmen für Familien und Einzelpersonen, für die es keine anderweitige Finanzierung gibt und die der Integration dienen, im Einzelfall finanziell unterstützt werden.

Kontakt

Frau Heike Theiler-Markert

Sachbearbeiterin

Marktplatz 8
97941 Tauberbischofsheim
Telefon 09341 803 662
Gebäude Klosterhof Dormitorium
Raum K-219
Aufgaben

Stadtkämmerei, Bürgerstiftung