Stadtverwaltung koordiniert Nachbarschaftshilfe

Tauberbischofsheim hält zusammen!

In Zeiten der Corona-Pandemie ist Solidarität und soziales Handeln wichtiger denn je. Der Corona-Virus zwingt viele Menschen, zuhause zu bleiben. Wer infiziert ist oder zu einer Risikogruppe gehört, soll das Haus nicht verlassen. Die Stadt Tauberbischofsheim möchte den betroffenen Bürgerinnen und Bürgern aus Tauberbischofsheim eine konkrete Hilfe im Alltag anbieten.

Ab sofort hat die Stadtverwaltung Tauberbischofsheim eine Koordinierungsstelle für Nachbarschaftshilfe eingerichtet und arbeitet mit der KJG Tauberbischofsheim zusammen, die ein ähnliches Projekt initiiert hat. Hilfe kann beispielsweise beim Apothekengang oder beim Einkauf angeboten werden. Freiwillige Helfer können sich entweder telefonisch, per E-Mail oder per Online-Formular registrieren lassen. Bei Bedarf werden die registrierten Personen an Hilfesuchende vermittelt.

Wer Hilfe benötigt oder jemanden kennt, der Hilfe braucht wird gebeten, sich unter den Telefonnummern 89543-102 oder 0173 292 50 88 oder per E-Mail schulsozialarbeit-tbb@web.de zu melden.  Herr Attenhauser ist von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 bis 16 Uhr und an Freitagen von 8 bis 13 Uhr erreichbar. Bürgermeisterin Schmidt hofft, dass sich durch konkrete Hilfe im Alltag viele Bürgerinnen und Bürger aus Tauberbischofsheim und den Stadtteilen solidarisch mit denjenigen zeigen, die besonders durch das Corona-Virus bedroht sind.

Kontakt

Frau Helga Hepp

Sachbearbeiterin

Telefon 09341 803 26
Fax 09341 803 726
Gebäude: Klosterhof
Raum: R-025
Aufgaben:

Pressestelle, Kultur und Touristik, Veranstaltungen