Kulturelle Vielfalt in Tauberbischofsheim – TOP 15

Quelle: Kleine Städte, k(l)eine kulturelle Ausstattung? Leibniz-Institut für Länderkunde

In Tauberbischofsheim herrscht eine außergewöhnliche kulturelle Vielfalt. Das bescheinigt eine Studie vom Leibniz-Institut für Länderkunde. Die Kreisstadt Tauberbischofsheim gehört zu den TOP 15 Kommunen in Deutschland in vergleichbarer Größe.

Kleinstädte leisten einen wichtigen Beitrag zur Daseinsvorsorge auch im kulturellen Bereich

Christoph Mager und Madeleine Wagner untersuchten die gebaute kulturelle Ausstattung von Kleinstädten. Als Kleinstädte gelten dabei Gemeinden mit 5.000 bis 20.000 Einwohnern. Knapp 30 Prozent der Bevölkerung Deutschlands leben in diesem Siedlungssystem. Dabei werden Kleinstädte oft unterschätzt.

Über ein Drittel (37 %) der erfassten kulturellen Einrichtungen (Bibliotheken, Museen, Volkshochschulen, Musikschulen, Kinos, soziokulturelle Einrichtungen, Jugendkunstschulen, Kunstvereine und Theater) befindet sich in Kleinstädten. Zudem zeichnen sich sowohl große als auch kleine Kleinstädte durch eine überraschend große kulturelle Vielfalt aus.*
Quelle: Kleine Städte, k(l)eine kulturelle Ausstattung? Leibniz-Institut für Länderkunde
 

Im bundesweiten Ranking landet Tauberbischofsheim auf Platz 15

Der Blick auf die Ausstattung von Kleinstädten mit Kultureinrichtungen verdeutlicht die in der Öffentlichkeit weitgehend unterschätzte Rolle dieses Stadttyps. Dr. Sabine Münch ist Leiterin der Stabsstelle der Stadt Tauberbischofsheim und freut sich über die gute Platzierung. Sie stellt fest: „Der Vergleich zeigt, dass die großen Kreisstädte Wertheim und Bad Mergentheim nicht mit vergleichbar sind, da sie finanziell und personell auf ganz andere Ressourcen zurückgreifen können. Deshalb freue ich mich besonders, dass wir mit dem was zur Verfügung steht in Deutschland einen Spitzenplatz belegen.“

Auch wenn die Studie für das Jahr 2017 keine Auskunft über die tatsächlich geleistete Kulturarbeit, das Personal, die Größe und die Einzugsgebiete der Einrichtungen sowie die Besucherzahlen und deren Zusammensetzung gäbe, hebt Dr. Sabine Münch das städtische Engagement hervor. So werde beispielsweise die Badische Landesbühne oder die Volkshochschule von der Kreisstadt bezuschusst. Die Schlosskonzertreihe der Stadt Tauberbischofsheim gehe aktuell in die 34. Saison. Eine stetig wachsende Zuhörerschaft und das Interesse international gefragter Musiker an Auftritten in Tauberbischofsheim belegen die hohe Wertschätzung dieser Konzertreihe.

Bürgermeisterin Anette Schmidt ist stolz auf die kulturelle Vielfalt in der Stadt und würdigt die Verdienste von Vereinen und vieler ehrenamtlicher Helfer*innen dazu. Beispielsweise sei der Kunstverein Tauberbischofsheim e. V. mit seinem überregionalen und hochwertigen Angebot ein echter Glücksfall für den Veranstaltungskalender der Kreisstadt.

Kontakt

Frau Helga Hepp

Sachbearbeiterin Pressestelle

Marktplatz 8
97941 Tauberbischofsheim
Telefon 09341 803 26
Fax 09341 803 726
Gebäude Rathaus
Raum R-025
Aufgaben

Pressestelle