Förderbescheid für das Schulzentrum übergeben

Land fördert weitere Schulbaumaßnahme am Schulzentrum am Wört mit 2,8 Millionen Euro

Foto (von links nach rechts): Sandra Grotz (Kämmerei), Zoltan Szlaninka (städtisches Tiefbauamt), Regierungspräsident Wolfgang Reimer, Bürgermeisterin Anette Schmidt, Sabine Stahr-Busch (Schulleiterin Christophorus-Schule), Christian Wamser (Schulleiter Schulzentrum am Wört)

Regierungspräsident Wolfgang Reimer übergab heute (6. Dezember) an Anette Schmidt, Bürgermeisterin der Stadt Tauberbischofsheim, zwei weitere Förderbescheide von 2,8 Millionen Euro für die Generalsanierung und den Ausbau des Schulzentrums am Wört.

Insgesamt gibt das Regierungspräsidium Stuttgart über einen Zeitraum von sechs Jahren knapp 8,6 Millionen Euro zu dem über 20 Millionen Euro teuren Gesamtprojekt. „Mit den Fördermitteln geben wir wichtige Impulse für die Schaffung und Entwicklung kommunaler Infrastruktur. Die Kommunen werden durch die Zuschüsse finanziell bei der Sanierung ihrer Schulen unterstützt. Zudem ist das Arbeitsumfeld einer Schule, in dem Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte so viel Zeit verbringen, ein wichtiger Aspekt der Bildung und es freut mich daher, den Bescheid persönlich an die Stadt Tauberbischofsheim übergeben zu dürfen“, sagte Regierungspräsident Wolfgang Reimer.
 
Das Schulzentrum am Wört setzt sich aus den Schularten Werkrealschule, Realschule und einem Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) Lernen zusammen. Mit den bereitgestellten Mitteln wird die erforderliche Sanierung und Modernisierung des Schulzentrums vorgenommen. Zudem werden Gebäudeteile des Schulzentrums neu gebaut.

Bürgermeisterin Schmidt zeigte sich erfreut über die Förderung: „Wir freuen uns über die abschließende Förderung für den Neubau unseres SBBZ-Lernen. Damit ist die Finanzierung dieser großen Gesamtmaßnahme sichergestellt. Für unsere Stadt ist Bildung ein zentrales und wichtiges Thema. Die Begleitung durch das Regierungspräsidiums Stuttgart haben wir immer als konstruktiv und unterstützend wahrgenommen.“
 
Auch für das Matthias-Grünewald-Gymnasium in Tauberbischofsheim sind erste Sanierungsmaßnahmen im Umfang von rund 7,5 Millionen Euro in Planung. Hierfür hat die Stadt im Jahr 2018 eine Sanierungsförderung über knapp 4,4 Millionen Euro erhalten. Insgesamt ist die Stadt Trägerin von sieben Schulen, darunter vier Grundschulen, eine Werk- und Realschule mit SBBZ-Lernen sowie einem Gymnasium.
 
Hintergrundinformationen:
Im Jahr 2019 fördert das Land im Regierungsbezirk Stuttgart insgesamt 31 kommunale Schulbauprojekte mit Zuschüssen von rund 39,5 Millionen Euro. Die Schulbauförderprogramme des Landes (herkömmlicher Schulhausbau, Ganztagsbauförderung, Privatschulen und Schulsanierungen) werden über die Regierungspräsidien bewilligt und in der Abwicklung begleitet. Das Regierungspräsidium Stuttgart hat die Aufgabe, die Städte und Gemeinden im Regierungsbezirk zu förderrechtlichen Fragen zu beraten und die Förderanträge zu beurteilen. Es ist zudem Bewilligungsstelle und prüft nach Abschluss der Maßnahmen die Abrechnungen der Kommune.

Kontakt

Frau Helga Hepp

Sachbearbeiterin

Telefon 09341/803-25
Fax 09341/803-725
Gebäude: Klosterhof
Raum: K-102
Aufgaben:

Pressestelle, Kultur und Touristik, Veranstaltungen