Start >> Stadt & Politik >> Unser TBB >> Stadtteile >> Dittigheim

Dittigheim

915 Einwohner, südlich von Tauberbischofsheim, am Radweg Liebliches Taubertal gelegen

Prähistorische Grabfunde aus der Jungsteinzeit belegen, dass der Ort bereits vor 4.000 Jahren besiedelt war.  Die Historie der Dittigheimer Ritter und der Sitz von Adelsgeschlecht während der fränkischen Zeit, sind bis heute sehr bekannt. Die Präsenz lässt sich durch die Jahrhunderte verfolgen. Der letzte Ritter von Dittigheim war Walther von Dietenkein. Er wurde 1351 das erste Mal in einer Würzburger Urkunde erwähnt.
Der letzte nachweisbare Ritter war Peter von Dietenkein, was aus den Urkunden des Bistums Neumünster ersichtlich wurde, da er dort von 1366 bis 1376 Dekan war. Somit starb mit ihm letztendlich das Geschlecht der Dittigheimer Ritter ganz aus.

Sehenswert ist die von Balthasar Neumann 1748-1752 erbaute Barockkirche St. Vitus sowie zahlreich verzierte Bildstöcke.
Dittigheim ist ein bekannter Weinort mit der Lage und Weinsorte Dittigheimer Steinschmätzer. Mit über zehn Vereinen, verschiedenen jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen und zwei Gaststätten ist in Dittigheim im Bereich Freizeit und Gastronomie vieles geboten.

Der Ortschaftsrat von Dittigheim

Elmar Hilbert
Ortsvorsteher
Am Stadtschreiber 12, Dittigheim
CDU 

Hepp, Thorsten
stellvertretender Ortsvorsteher

Kontakt

Stadt Tauberbischofsheim
Marktplatz 8
97941 Tauberbischofsheim
Telefon 09341/803-0
Fax 09341/803-89