Corona-Fall am Matthias-Grünewald-Gymnasium - Schließung bis 20. März

Am 7. März wurde der erste bestätigte Corona-Fall eines Schülers an unserem Matthias-Grünewald-Gymnasium bekannt. Wir haben daraufhin entschieden das Gymnasiums für zunächst eine Woche zu schließen. Nun wurde die Schließung um eine Woche verlängert. 
 

Die Infizierung des Schülers steht im Zusammenhang mit der Reisegruppe nach Südtirol aus dem Mergentheimer Raum, er hat seinen Wohnsitz nicht in TBB. Das Testergebnis eines weiteren Schülers steht noch aus.
 
Die Schließung ist als weitgehende Vorsichtsmaßnahme einzustufen. Die Alternative nur die betroffene Klasse oder die Jahrgangsstufe vom Unterricht zu befreien hielten wir aufgrund der aktuellen Lage als nicht sinnvoll. Die direkt betroffenen Kontaktpersonen (Klassenkameraden) werden direkt vom Gesundheitsamt informiert und unter häusliche Quarantäne gesetzt. Alle anderen Schüler sollten entsprechend den offiziellen Empfehlungen handeln, also jeden nicht notwendigen Kontakt mit anderen vermeiden, d.h. also z.B. nicht am Vereinssport teilnehmen, nicht mit Freunden treffen, usw., er sollte zuhause bleiben. Eine Schulschließung wäre ansonsten sinnlos. Auch wenn Kontakte untereinander bereits in den letzten Tagen zahlreich stattgefunden haben und die Streuung des Virus von einer infizierten Person bereits vielfältig stattgefunden haben kann, appellieren wir momentan an die Vernunft aller. Wir werden die Erkenntnisse der nächsten Tage abwarten und dann weiter informieren, insbesondere über die Homepage des Main-Tauber-Kreises (https://www.main-tauber-kreis.de/).
 
Wichtig für die künftigen Tage und Entscheidungen ist, sehr besonnen mit allen Themen rund um den Coronavirus umzugehen. Alle bisher aufgetretenen Krankheitsfälle haben einen milden Verlauf und werden in häuslicher Umgebung betreut. Weitere Maßnahmen für Kontaktpersonen von Kontaktpersonen, weitere Familienangehörige, Arbeitskollegen usw. erscheinen nicht verhältnismäßig.

Manchen erscheint die Maßnahme übertrieben, anderen als nicht ausreichend. Wir bitten dennoch um Ihr Verständnis und Besonnenheit.
Herzlichen Dank!

Anette Schmidt
Bürgermeisterin

 Zur Pressemitteilung des Landratsamtes Main-Tauber-Kreis

Kontakt

Frau Helga Hepp

Sachbearbeiterin

Telefon 09341 803 26
Fax 09341 803 726
Gebäude: Klosterhof
Raum: R-023
Aufgaben:

Pressestelle, Kultur und Touristik, Veranstaltungen