Gedichte mit Hörbeispielen

Gedichte von Eberhard Bärthel, gelesen von Franz Dürr

Bischemer Bösi Buwe

Hören Sie hier rein: "Büschemer Bösi Buwe"

Bischemer Bösi Buwe

Wasst no, hört mr manch oan frache,
Erinnerst di no an selli Doache,

wu mir unser Kinnder- und Juchendzeit
- die Büschemer Sproch verröts no haüt -

verbroacht häwwe im schönne Frangeland,
gspassi aa "Badisch Sibirje" gna(e)nnt?

Wasst no, wie mr Räuwer un Schandl häwwe gspielt,
un rümgrennt sin durch die Gässli wie wild,

uffn Höhbärch, de Spraat, die Lorenzekabell(e),
beim Bauer Berwerich durch de Houf un die Ställ?

Häwwe mim Küchesieb annere Bohnestange
Molche drauß m Salamander-See gfange.

Woas hämmer do unser Lehrer geploocht,
un dumms Zaüch zum Riese Valdin gsoacht?

Häwwe beim Schrejner Stolz rümgegafft
un em Schlotfechter die Ladder weggeschafft.

Ball jeder hot jeden beim Nome gekennt,
oanzelni sogoar mim Spitznome gnennt.

Ob Lumbe, ob Knoche, Alteise, Babier,
en Fünfer, n Zehner krisst allemool defür

von oam, der uffkaaft woass nemmeh ganz,
em "Hoase-Fritz" un em "Hoase-Franz".

Host zwaa mool gsähe e Kinner-Chaise schiewe,
die oane hinkt hüwwe, die anndere hinkt drüwwe,

die host glei gekennt, un jedem woar kloar,
dass des die "Neunevärzich-fuffzich" woar.

Üwwerhaupt hots viel Laüt mit Gebreche no gäwe,
e Schinnerei woar for die s ganze Läwe.

Die oane hotn kinnskoupfgroße Kroupf,
der annere Grützbaütl wie Öpfel am Koupf.

Die "Kupfergluck"selig, die hot e Boar Boa(n),
die krümmer no als Dörgesäwel woar(n).

Die Amis sin kumme, dr Kriech woar jetz aus,
mir organisierte uff Daüfel kumm raus,

ob Lejöl vom Boanhouf, ob Kersche vom Boam,
gstibitzt hämmer manches, um gschleppt hämmers hoam.

Mir häwwe gstöwwert, gfuggert, gedauscht
un Liewesbäärli hinnerm Stoabruch belauscht.

Doch ejnes Doachs, doo woars vorbei
fürs erschte mit däre Lausbüwerei.

Die oane sin uffs Gymnasium kumme,
Die annere häwwe e Lehrstell oognumme.

Sou vieli Johr leit des zurück
die Bosse un des Jugendglück.

Mir sin in alli Welt verstraüt,
doch wm mr treffe widder haüt

in Büscheme minanner ej,
doo möchde mr nomool Buwe sej.

Die Schiffer

Hören Sie hier rein: "Die Schiffer"

Die Schiffer

S Gymnasium, no besser bekannt als "Schiff",
woar domools für uns koan sou n räächte(r) Begriff.

Die Fogge, dr Fatzge, dr Bauch-Z, dr Gö,
dr Back un dr Schlingo, die Miss un...oh je:

In Deutsch un Gschichte, wen hodde mrn do?
Koan annere als de Lutila.

Schnell hämmer kabiert in Bio zu glänze,
mit auswenni glernte Sentenze.

Doch host emool vergesse dich vorzubereide,
nocht woarst schnell dbei mit zwaamool zwaa Seide.

Host rümmghamblt, un is mit Geblärr
dir nunnergflouche dej Schulspeisgschärr,

des woar nocht der Gipfel, un awweil stand fest:
Der Kerle hot zu dem zwaa Stunn Arrest!

Woarst beim Urwaldbäse in Englisch droo:
"Du hast ja im Hirn nur gehacktes Stroh",

Sou zischt sie un weddert un schennt in oam fort,
host groad mool vergässe e oanzichs Wort.

Dej Urdeil woar gsproche mit: "Setzen, sechs!"
Die Fogge, die woar scho e schrecklichi Hex.

Künnt dr "Z" in die Klass mitm Hut im Gnick,
doo woar scho besiechelt unser Gschick.

En Stoß Hefde unnerm Orm hotr rejgedroache,
mim Fuß die Dür hinnerschi zugschloache.

"Aus euch" brüllt r "wird nie was REchts mehr werre,
die Arbeit is vier, fünf und sechs" dut r blärre.

Sejchts, un druff kumme im hohe Bouche
die Hefde in die Klass nejgflouche.

Em Petrus, in Zeichne, is die Hoonde logger gsesse,
wenn du host dejn Block odders "Rähmchen" vergesse.

In dr Pause hot dr Paul im Gang emool gepfiffe,
dr Schönich hotn sich druff uffgegriffe,

"Wann hast du die letzte an die Bagge gekriecht?"
"Iich?", sejcht dr Paul, "üwwerhaupt no nit".

Un scho hots links un aa rechts gekracht.
"Dann woars höchsdi Zeit", hot dr Schönich gsoacht.

Kontakt

Frau Susanna Blum

Pressesprecherin

Marktplatz 8
97941 Tauberbischofsheim
Telefon 09341/803-26
Fax 09341/803-726
Gebäude: Rathaus
Raum: R-025
Aufgaben:

Pressestelle