Allgemeines

Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung

Der als Regiebetrieb innerhalb des städtischen Gesamthaushaltes geführte Aufgabenbereich Abwasserbeseitigung wurde durch Beschluss des Gemeinderates vom 03.11.1993 mit Wirkung zum 01.01.1994 in einen Eigenbetrieb umgewandelt.
Bei dem Eigenbetrieb handelt es sich um eine rechtlich unselbständige Betriebs- und Organisationsform, d. h. Trägerin der Einrichtung ist weiterhin die Stadt Tauberbischofsheim als Eigentümerin.

Die Rechtsverhältnisse des Eigenbetriebes werden durch die vom Gemeinderat erlassene Betriebssatzung geregelt. Organe des Betriebes sind entsprechend den Regelungen in der Satzung:
 der Gemeinderat
 der Bürgermeister
 die Betriebsleitung.

Die Betriebsleitung besteht aus
 dem kaufmännischen Betriebsleiter
 dem technischen Betriebsleiter.

Dem Eigenbetrieb obliegen der Neubau und die Unterhaltung von Kläranlagen, Kanälen, Regenüberlaufbecken (RÜB) sowie der Pump- und Hebewerke. Hierfür übernimmt das Tiefbauamt den Entwurf, die Ausschreibung, die Bauleitung sowie die Abrechnung der erforderlichen Abwassermaßnahmen.

Für die Unterhaltung des Kanalnetzes und den Betrieb der Kläranlage sorgen neben dem Abwassermeister fünf weitere Mitarbeiter sowie ein Auszubildender zur Fachkraft für Abwassertechnik.

Das gesamte Abwasser der Stadt mit seinen Ortsteilen wird über ein etwa 141 km langes Netz der Nennweiten DN 200 bis 1400 mm gesammelt und der Kläranlage zugeführt. Das Netz und die Anlagen sowie die Gewässer, in die das Wasser abfließt, schützen 16 Regenüberlaufbecken (RÜB), 12 Regenüberläufe (RÜ), 2 Regenrückhaltebecken (RRB) sowie ein Regenklärbecken (RKB) vor hydraulischen und stofflichen Überlastungen.

Darüber hinaus wird das Wasser 9 x mittels Hebewerken/Pumpwerken mit Höhenunterschieden von ca. 4,0 m bis 60,0 m gehoben.

Kontakt

Herr Stefan Kriz

Abwassermeister

Bei der Kläranlage 6
97941 Tauberbischofsheim
Telefon 09341/845300
Fax 09341/845302
Gebäude: Kläranlage
Raum: 1. OG
Aufgaben:

Eigenbetriebe Abwasserbeseitigung