Tauberbischofsheim hat einen neuen „Schlossturm“ im Badgarten

Foto: Stadt Tauberbischofsheim

Rechtzeitig vor Ostern und zu Beginn einer Schönwetterphase hat die Stadt zusätzlich zum Wasserspielplatz, der im vergangenen Jahr eröffnet wurde, im Tauberbischofsheimer Badgarten eine nagelneue Ritterburg für die kleinen Bürger zwischen vier und zwölf Jahren aufgebaut. Am Mittwoch übergab Bürgermeister Wolfgang Vockel die Spielanlage an die Allgemeinheit, die längst von den Kindern in Beschlag genommen wurde. „Vor allem jetzt im Frühling und Sommer wird der Badgarten von Familien und vielen Kindern ausgiebig zum Spielen genutzt. Mit der Ritterburg haben wir jetzt ein weiteres Angebot geschaffen, das verschiedenste Klettermöglichkeiten bietet“, so Bürgermeister Wolfgang Vockel.

Der Schlossturm mit Dach und Schienenbahn bietet verschiedenste Möglichkeiten für körperliches und soziales Spielen. Der Turm kann über einen großen schrägen Netzaufstieg, eine Kletterleiter oder über eine Treppenleiter bestiegen werden. Eine weitere Aufstiegsmöglichkeit ist das Turmnetz, über welches man direkt auf die obere Plattform gelangt, um mit der Schienenbahn einen spaßigen Abgang zu haben. Sollten die Kinder nicht die schnelle Abstiegsvariante der Schienenbahn nehmen wollen, können sie zudem über eine Feuerwehrrutschstange auf den Boden gelangen. Unterhalb der Spielkonstruktion steht den Kindern viel Platz für ein soziales Zusammentreffen und gemeinsames Rollenspiel zur Verfügung. Geplant und aufgebaut wurde die Burg vom städtischen Tiefbauamt und Bauhof.

Kontakt

Frau Susanna Blum

Pressesprecherin

Marktplatz 8
97941 Tauberbischofsheim
Telefon 09341/803-26
Fax 09341/803-726
Gebäude: Rathaus
Raum: R-025
Aufgaben:

Pressestelle