Behördliche Informationen zum Coronavirus

Aktuelle Infos zu Corona vom Land Baden-Württemberg

http://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/uebersicht-fragen-und-antworten

Aktuell rechtskräftige Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg

http://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/

 Ab Mittwoch, 24. November 2021 gilt die Alarmstufe II in Baden-Württemberg. Hier finden Sie einen Überblick zu den aktuellen Corona-Regeln (784 KB) 

Schnelltestangebote in Tauberbischofsheim

Angebote für Schnelltests entnehmen Sie bitte folgender Tabelle. Oder einfach downloaden: SchnellteststationenTBB (53 KB)

Information zur Corona-Impfung

Nach Schließung der baden-württembergischen Impfzentren zum 1. Oktober 2021 werden die Impfungen gegen das Coronavirus aktuell maßgeblich von der niedergelassenen Ärzteschaft durchgeführt. Da die Impfkapazitäten der Arztpraxen begrenzt sind und durch die aktuell anstehenden bzw. schon laufenden Drittimpfungen und Impfung von zunächst Impfunentschlossenen ausgelastet sind, werden in Baden-Württemberg zusätzlich mobile Impfteams eingesetzt.

Impftermine durch mobile Impfteams des Diakonie-Klinikums Schwäbisch Hall in Tauberbischofsheim:

  • 16. Dezember von 11 bis 17 Uhr in der Stadthalle, Vitryallee 7, 97941 Tauberbischofsheim

Es werden die Impfstoffe von BioNTech, Moderna und Johnson&Johnson verimpft. Die Impfaktion richtet sich ausschließlich an Personen ab 12 Jahren. Es werden Erst-, Zweit- und Drittimpfungen durchgeführt. 

Aufklärungsbögen und Einwilligungserklärungen finden Sie unter folgenden Links:

Nähere Informationen sowie weitere Impftermine in der Umgebung siehe www.dranbleiben-bw.de.

Information für Reiserückkehrer

Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Einreise über die dann aktuelle Rechtslage:
www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/verordnung-fuer-ein-und-rueckreisende/
 
Ansprechpartner im Ordnungsamt der Stadtverwaltung:
 
Frau Christine Müller: christine.mueller@tauberbischofsheim.de; Tel: 09341 803-35
Frau Susen Osmani: susen.osmani@tauberbischofsheim.de; Tel: 09341 803-10
Frau Stefanie Kraft: stefanie.kraft@tauberbischofsheim.de; Tel: 09341 803-610

Information zur Anerkennung von diagnostischen Tests

Information zur Anerkennung von diagnostischen Tests auf SARS-CoV-2 bei Einreise aus einem Risikogebiet nach Deutschland:
http://www.rki.de/covid-19-tests.

Tagesaktuelle Informationen

Tagesaktuelle Informationen zur Einstufung von Risikogebieten, Hochinzidenzgebieten und Virusvarianten-Gebieten finden sich unter:
http://www.rki.de/risikogebiete.

Weitere Informationen

Einschätzung der aktuellen Lage für Baden-Württemberg: https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/                
Einschätzung der aktuellen Lage in Deutschland: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikobewertung.html?nn=13490888                
Aktuelle Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit finden Sie hier: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html.

Wie kann ich mich vor einer Ansteckung schützen?

Das Robert-Koch-Institut (RKI) rät: Wie bei Influenza und anderen akuten Atemwegsinfektionen schützen Husten- und Nies-Etikette, gute Händehygiene sowie Abstand zu Erkrankten (ca. 1 bis 2 Meter) auch vor einer Übertragung des neuen Coronavirus. Diese Maßnahmen sind auch in Anbetracht der Grippewelle überall und jederzeit angeraten. Die fortlaufend aktualisierten Informationen des Robert-Koch-Instituts zu dieser und weiteren Fragen sind unter folgendem Link zu finden: RKI - Coronavirus SARS-CoV-2 - Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Coronavirus SARS-CoV-2 / Krankheit COVID-19

Was kann ich sonst noch tun?

Sozialkontakte minimieren. Besonders älteren Menschen wird empfohlen, seltener zum Einkaufen zu gehen.
Räume regelmäßig lüften.
Impfstatus gemäß Empfehlungen der Ständigen Impfkommission komplettieren (insbesondere Influenza und Pneumokokken)
Nicht zwingend notwendige Reisen, insbesondere in Risikogebiete, vermeiden.

Vierstufiges Warnsystem

Seit 24. November 2021 gilt in Baden-Württemberg ein vierstufiges Warnsystem (Basisstufe, Warnstufe, Alarmstufe und Alarmstufe II). Dies bedeutet, dass es strengere Regelungen bei sich abzeichnender Überlastung der Krankenhäuser geben wird.
Informationen zur aktuell gültigen Stufe des Warnsystems können Sie unter der Adresse: Informationen zum Corona-Virus beim Landratsamt Main-Tauber-Kreis entnehmen.
Die aktuelle Corona-Verordnung mit den Corona-Regeln im Überblick finden Sie unter folgender Adresse: http://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/

Bundesinfektionsschutzgesetz

Die Corona-Regeln im Überblick

Verhalten bei Infektionen oder Infektionsgefahr

Das Gesundheitsamt des Landratsamts Main-Tauber-Kreis meldet sich nicht mehr bei nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Personen sowie deren engen Kontaktpersonen. Dennoch unterliegen betroffene Bürgerinnen und Bürger den Pflichten der Absonderung (= Quarantäne/Isolation).
Daher hat das Gesundheitsamt einen Handlungsleitfaden erstellt. Er beruht auf den Vorgaben folgender Verordnungen, jeweils in der am 5. November 2021 gültigen Fassung:
Diesen können Sie unter der Adresse: Informationen zum Corona-Virus beim Landratsamt Main-Tauber-Kreis, Rubrik Handlungsleitfaden zum Verhalten bei Infektion oder Infektionsgefahr einsehen.

Corona Bürgertelefon des Landratsamt

Das Landratsamt Main-Tauber-Kreis bietet fortlaufend aktualisierte Informationen und Links unter www.main-tauber-kreis.de/coronavirus an. Vor dem Hintergrund der dynamischen Entwicklung bei der Ausbreitung des Coronavirus hat das Landratsamt ein Bürgertelefon für Fragen aus der Bevölkerung eingerichtet. Die Telefonnummer lautet 09341 / 82-4010. 

Das Bürgertelefon ist montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr geschaltet. Hier gibt es Antworten und Hinweise zu Themen wie Symptome und Inkubationszeit oder der Frage, wie man sich vor einer Ansteckung schützen kann. Des Weiteren können sich Bürgerinnen und Bürger montags bis freitags zwischen 9 und 18 Uhr unter der Telefonnummer 0711 / 904-39555 an eine eigens eingerichtete Hotline des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg wenden.

Informationen zum Thema Corona in sehr vielen Sprachen

Kontakt

Frau Helga Hepp

Sachbearbeiterin Pressestelle

Marktplatz 8
97941 Tauberbischofsheim
Telefon 09341 803 26
Fax 09341 803 726
Gebäude Rathaus
Raum R-025
Aufgaben

Pressestelle