Start >> Bürgerservice & Wohnen >> Stadtverwaltung >> Dienstleistungen

Dienstleistungen

Hier finden Sie die Dienstleistungen, die Sie in unserer Stadtverwaltung  oder direkt online erledigen können: Von den zuständigen Unterlagen bis hin zum richtigen Ansprechpartner.

Leistungen

Kraftfahrzeug abmelden (Außerbetriebsetzung)

Soll ein zugelassenes Fahrzeug außer Betrieb gesetzt werden, ist dies bei der Zulassungsbehörde zu beantragen.

Die Zulassungsbehörde vermerkt das Datum der Außerbetriebsetzung in der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein), entstempelt die Kennzeichen und händigt diese zusammen mit der Zulassungsbescheinigung Teil I wieder aus.

Der Halter kann sich das Kennzeichen zum Zwecke der Wiederzulassung für längstens zwölf Monate reservieren lassen.

Zuständige Stelle

Grundsätzlich können Sie in jeder Zulassungsbehörde innerhalb der Bundesrepublik Deutschland Ihr Fahrzeug außer Betrieb setzen.

Bitte beachten Sie: Sollte die Zulassungsbescheinigung Teil I oder eines der Kennzeichenschilder verloren oder gestohlen worden sein, müssen Sie sich allerdings an die Kennzeichenführende Zulassungsbehörde wenden.

Leistungsdetails

Voraussetzungen

  • bei Verschrottung: Verwertungsnachweis von Ihrer Autoverwertung. Diese bestätigt die fachgerechte Entsorgung des Fahrzeugs.
  • bei Verbleib Ihres Fahrzeugs: formlose Erklärung

Internetbasierte Außerbetriebsetzung ab 1. Januar 2015:

Seit 1. Januar 2015 haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, Ihr Fahrzeug über das Internet außer Betrieb zu setzen,

  • wenn Sie im Besitz eines neuen Personalausweises (nPA) sind,
  • für Ihr Fahrzeug bereits eine neue Zulassungsbescheinigung Teil I (ZB I inkl. Sicherheitsmerkmale) ausgestellt wurde und
  • auf den Kennzeichen des Fahrzeugs die neuen Stempelplaketten (inkl. Sicherheitscodes) angebracht sind.

Verfahrensablauf

Für die Außerbetriebsetzung ist es erforderlich, dass Sie oder Ihre Vertretung bei der Zulassungsbehörde mit der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) und den Kennzeichenschildern vorsprechen. Den Antrag zur Außerbetriebsetzung können Sie als Formular zum Download bereits ausfüllen und ausgedruckt mitbringen.

Zur Entstempelung sind die Kennzeichenschilder vorzulegen. Die Zulassungsbehörde vermerkt in der Zulassungsbescheinigung Teil I das Datum der Außerbetriebsetzung. Sie erhalten die entwerteten Kennzeichenschilder und die Zulassungsbescheinigung Teil I zurück.

Erforderliche Unterlagen

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Kennzeichen
  • Bei Verschrottung eines M1-Fahrzeugs (Pkw), einem N1-Fahrzeug (leichtes Nutzfahrzeug oder einem L5e-Fahrzeug (dreirädriges Kraftfahrzeug ) zusätzlich:
    • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
    • Verwertungsnachweis einer anerkannten Annahmestelle oder eines anerkannten Verwertungsbetriebs

Kosten

Die Kosten sind individuell je nach Fallgestaltung zu ermitteln.

Kontakt

Stadt Tauberbischofsheim
Marktplatz 8
97941 Tauberbischofsheim
Telefon 09341/803-0
Fax 09341/803-89