Buntes Programm zum Rathausgeburtstag

Anlässlich des 150. Rathausgeburtstages öffnet das historische Gebäude am Sonntag, 15. Oktober, seine Pforten. Zwischen 13 und 17 Uhr wird allen Besuchern ein abwechslungsreiches Programm geboten.

So präsentiert sich die Tourist-Info als historisches Büro und im Gästesaal öffnet eine historische Kaffee und Kuchenbar. In den oberen Geschossen gibt es verschiedene Ausstellungen zur bewegten Baugeschichte des Gebäudes, der Bürgerstiftung, Bürokommunikation und Verwaltung sowie ein Mitmachprogramm für Kinder. Um 14 und 16 Uhr können die Besucher die Stadtgeschichte in lebenden Bildern im Rathaussaal bewundern. Das Büro des Bürgermeisters ist geöffnet und um 13 und 17 Uhr spielen die Trompeter Fanfare vom Rathausbalkon.

Einen besonderen Programmpunkt bietet das städtische Jugendhaus mit einer Bastelarbeit für Bastelfreunde und Tüftler: Der Tauberbischofsheimer Klaus-Dieter Meyer hat einen detailgetreuen Bastelbogen erstellt, mit dem das Rathaus als Papiermodell nachgebaut werden kann. Hierfür sollte allerdings ein wenig Zeit mitgebracht werden.

Rathausbau 1866

Rathausmodell

Bürgermeister Wolfgang Vockel freut sich auf zahlreiche Besucher zum Tag der offenen Tür: „Unser Rathaus ist eine der prominentesten Sehenswürdigkeiten und meistfotografiertes Gebäude unserer Stadt. Den 150. Geburtstag wollen wir deshalb mit allen Bürgerinnen und Bürgern feiern. Ich lade alle Interessierten ein, unser Rathaus einmal von einer anderen Seite kennenzulernen.“

Im Februar 1857 beschloss die Gemeinde wegen des beschränkten Raumes und der schlechten Bausubstanz den Neubau eines Rathauses „in größerem Maßstabe und würdigerem Baustil“. Im Oktober 1865 wurde der Grundstein gelegt und in den Jahren 1866/ 1867 entstand dann das heutige neugotische Rathaus.